Was ist eine Turnschule?

Nachhaltige Erfolge im Spitzensport werden primär durch eine optimale Förderung erreicht. Diese Aufgabe obliegt den Turnschulen, professionell geführte Leistungssporteinrichtungen für die Jahrgangsstufen 5/6 bis 10 Jahre.

Die Kinder erhalten hier eine breite Grundlagenausbildung bei gleichzeitiger Spezialisierung auf eine der olympischen DTB-Disziplinen (Gerätturnen, Trampolinturnen, Rhythmische Sportgymnastik) und somit eine Möglichkeit zum Einstieg in den Leistungssport.

Die Turnschulen sind leistungssportlich orientiert und können mehrere turnerische Sportarten umfassen. Die Ziele sind:

  • die einheitliche turnerische Grundlagenausbildung in einem Turn- und Sportverein
  • die Vernetzung von Angeboten des Kinderturnens mit den Angeboten des wettkampforientierten Turnens in einem Turn- und Sportverein
  • die Schaffung neuer wettkampf-orientierter Turn-Angebote innerhalb einesTurn- und Sportvereins
  • der Aufbau attraktiver lokaler Rahmenbedingungen für das wettkampforientierteTurnen
  • das Turnen als „Marke" regional positionieren

Speziell für den Spitzensport gibt es DTB-Turn-Talentschulen. Diese sind leistungssportlich orientiert mit dem Ziel, Kinder in das DTB-Kadersystem zu bringen. Informationen zu den DTB-Turn-Talentschulen sind zu finden unter: www.turn-talentschule.de