Schwäbischer Turntag in Schwäbisch Hall 2016

Zum Schwäbischen Turntag am 15. Oktober in Schwäbisch Hall wählte die Mitgliederversammlung des Turngaus Heilbronn am 25.06.2016 einstimmig ihre Delegierten.
Der Turngau wird vertreten von:

Michael Graf
Karl-Heinz Hebst
Hermann Korb
Herbert Tabler
Bettina Baumann
Ingrid Herbst
Bettina Kollmus
Diana Kubick
Christel Meszner
Karin Michelberger
Barbara Weiß
Martina Wolf

Delegierte Kraft Amtes:
Rene Lachmund
Joachim Klotz
Markus Küstner
Kim Schäfer
Beate Kaukel

Schwäbischer Turntag in Metzingen 2014

Mit seinen 16 Delegierten nahm der Turngau Heilbronn am Schwäbischen Turntag in Metzingen teil.

Der Schwäbische Turnerbund (STB) hat bei seiner Mitgliederversammlung in Metzingen unter dem Motto "Der STB - Partner seiner Vereine"  die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft gestellt. Unter anderem verabschiedeten die 240 Delegierten der schwäbischen Turn- und Sportvereine einstimmig die "Metzinger Erklärung". In diesem Zehn-Punkte-Papier werden Forderungen an die Landesregierung, an den Landessportverband Baden-Württemberg sowie die Kommunen gestellt."Der STB ist der Fachverband aller Sport- und Bewegungsangebote, die sich aus den vielseitigen Formen von Turnen und Gymnastik im Freizeit-, Wettkampf- und Spitzensport entwickelt haben. Zusammen mit unseren 1784 Vereinen und ihren 681.408 Mitgliedern ermöglichen wir flächendeckend allen Menschen in Württemberg die Teilnahme an vielfältigen Sport- und Bewegungsangeboten in sozialer Gemeinschaft und zu sozialverträglichen Gebühren. Die dem STB angeschlossenen Vereine sind zudem Selbsthilfe-Einrichtungen bürgerschaftlichen Engagements, die unsere Gesellschaft stützen und sie leisten einen bedeutenden Beitrag zur Gesunderhaltung, Bildung und Erziehung. Dafür werden sie zu Recht mit staatlichen Mitteln gefördert. Dem STB ist es daher ein zentrales Anliegen, sicherzustellen, dass seine Vereine diese für die Gesellschaft wichtige Rolle auch weiterhin einnehmen können. Als ihr Partner setzen wir uns aktiv dafür ein, dass sie die optimalen Rahmenbedingungen und Hilfestellungen für ihre ehrenamtliche Arbeit im Verein erhalten und dass ihre Interessen auf allen politischen Ebenen vertreten werden. Anlässlich aktueller Entwicklungen bezieht der STB – unterstützt durch den Schwäbischen Turntag 2014 – in der Metzinger Erklärung Position", erklärte Wolfgang Drexler, Präsident des Schwäbischen Turnerbundes, zu Beginn der Mitgliederversammlung.

Schwerpunkte des von den Delegierten einstimmig angenommenen zehn Punkte umfassenden Papiers setzte der STB-Präsident in seiner Erklärung zum Beispiel auf die Gemeinnützigkeit der Turn- und Sportvereine, auf das Kinderturnen als motorisches Grundlagenangebot für die Ganztagesbetreuung an Schulen sowie Integration und Inklusion durch die Angebote der Turn- und Sportvereine. "Der STB fordert die Landesregierung auf, sich dafür einzusetzen, dass für sämtliche Sport- und Bewegungsangebote das hohe Gut des deutschen Gemeinnützigkeitsrechts bewahrt wird", so Drexler. "Der STB setzt zudem auf einen weiteren Ausbau der Zusammenarbeit mit dem Badischen Turner-Bund und fordert den organisierten Sport auf, im Rahmen der anstehenden Satzungsänderung des Landessportverbands Baden-Württemberg dafür zu sorgen, dass künftig die Verschmelzung eines einzelnen der drei Landessportbünde mit dem Landessportverband möglich wird."

Die Forderungen fielen in Metzingen nicht nur bei den Delegierten auf fruchtbaren Boden. So bekannte der vor Ort anwesende Minister für Kultus, Jugend und Sport, Andreas Stoch, in Bezug auf das Motto des Turntags: "Die Landesregierung ist voller Überzeugung Partner des organisierten Sports in Baden-Württemberg. Schließlich haben wir alle ein gemeinsames Ziel: Jung und Alt anzuhalten, in Bewegung zu bleiben. Und Sport ist hierbei immer mehr als bloßes Fithalten. Sport lebt vor allen Dingen von der Gemeinschaft." Ausdrücklich lobte er die Metzinger Erklärung: "Sie bildet die Basis dafür, viele gesellschaftliche Probleme gemeinsam anzupacken."
DTB-Präsident Rainer Brechtken adelte die Ganztagsbetreuung unterstützt durch Turn- und Sportvereine gar zur Zukunftsfrage. "Hier entscheidet sich viel mehr als nur das Thema Bewegung in der Schule. Hier stellt sich die Frage, ob wir uns in Richtung angelsächsische Struktur bewegen, in dem der Verein keine tragende Rolle mehr spielt. Oder wir den gemeinnützigen Turn- und Sportverein als Motor der Gesellschaft ansehen."    
Dieter Schmidt-Volkmar, Präsident des Landessportverbandes Baden-Württemberg, äußerte sich sich in seiner Rede zur positiven Entwicklung des Schwäbischen Turnerbundes: "Der STB hat mit seinem Mitgliederwachstum in den vergangenen Monaten einen gelungenen Salto vorwärts hingelegt." Er ließ es sich aber auch nicht nehmen, Minister Andreas Stoch zugleich in die Pflicht zu nehmen: "Die Volkshochschulen bieten inzwischen eindeutige Sport- und KiSS-Angebote sowie komplette Sportstudios an. Das kann und darf nicht sein. Solche staatlichen Parallelstrukturen brauchen wir nicht."
Im Rahmen des Schwäbischen Turntags wurde zudem eine Satzungsänderung angenommen, die den Schwäbischen Turnerbund als den zuständigen Verband für "Bewegung" untermauert. Des Weiteren wurden Gunter Bretschneider, ehemaliger Präsident des Turngaus Neckar-Enz, und Joachim Klotz, ehemaliger Präsident des Turngaus Heilbronn, von den Delegierten zu Ehrenmitgliedern des Schwäbischen Turnerbundes ernannt. Alle Beschlüsse fielen einstimmig. "Wir haben uns heute als ältester Sportverband Deutschlands modern aufgestellt", stellte STB-Präsident Wolfgang Drexler abschließend fest.
Die Metzinger Erklärung im Wortlaut finden Sie im Internet unter stb.de/turntag.stb
   

Wissenswertes, kurz und knapp

Der Turngau Heilbronn ist die Interessenvertretung von 107 Turnvereinen und Turnabteilungen mit rund 42.700 Mitgliedern in der Region, davon ca. 18.000 Kinder und Jugendliche.

Er fungiert als Bindeglied zwischen den Vereinen und dem Schwäbischen Turnerbund e.V. und ist mit Abstand der größte Sportfachverband im Sportkreis Heilbronn.

Unter dem Dach unserer Vereine finden Sie Leistungssport, Breitensport, Freizeit-und Gesundheitssport.

Vom Kleinkind bis zu den Senioren findet jeder das passende Angebot.

Der Turngau Heilbronn wurde 1862 gegründet, ausgehend von der Frühzeit des Turnens und der deutschen Demokratiebewegung Anfang des 19. Jahrhunderts.

2012 feiert er sein 150-jähriges Bestehen.

Zu unseren Aufgaben gehören

Qualifizierte Aus- und Weiterbildung von Trainern, Übungsleitern und Kampfrichtern durch fachlich kompetente Referenten

Vereinsberatung durch geschulte Mentoren „Wege in die Zukunft"

Durchführung von öffentlichkeitswirksamen Veranstaltungen wie Gaukinderturnfeste, Gauwandertage, Turn- und Sportshows

Organisation und Durchführung von Wettkämpfen, Meisterschaften und Talentiaden in allen Sportarten

Förderung der Kinder-, Jugend-, Erwachsenen- und Seniorenarbeit durch vielfältige altersgerechte Programmangebote im sportlichen, geselligen und sozialen Bereich

Nachwuchsförderung im Leistungssport

Aktivitäten für den Schulsport, Sport mit Behinderten und zur Integration von Randgruppen 

 

Verleihung Prädikat „Pluspunkt Gesundheit" an die Vereine

Schwäbischer Turntag 2014

Turngau Heilbronn auf Reisen
Joachim Klotz Ehrenmitglied des STB
Turngau-Delegierte
unsere Gymwelt-Damen Beate und Barbara
Ehrenpräsident und Präsident
Martina, Ingrid, Hermann u. Karl-Heinz genießen die Herbstsonne